Neuigkeiten - wir halten Sie auf dem laufenden

Das Team-F(euerwehr) – Hier kannst Du was erleben“ der Feuerwehr Seligenstadt, zeigt Einsatz, am 09. April 2016 um 14:00 Uhr im Wohngebiet Amaliensee!

 

Eine Unachtsamkeit im Haushalt löst einen kleinen Brand aus – die Rauchentwicklung ist riesig – der Schaden oft überschaubar. Die Feuerwehr kommt und ist in vielen Fällen in kürzester Zeit wieder verschwunden. Die Feuerwehrleute zeigen kurz, prägnant und mit Moderation ein Vorgehen bei einem Zimmerbrand. Hierbei werden Details erläutert und den Zuschauern Action geboten. Im Vorfeld sowie im Anschluss stehen die Brandschützer für interessante Gespräche und Wissensaustausche zur aktiven Tätigkeit in der Feuerwehr Seligenstadt aber auch für Technik zum Anfassen – getreu dem Kampagnenmotto „Hier kannst du was erleben“ - zur Verfügung.
 

 
 

Brandschützer für langjährige Mitgliedschaften geehrt

„Mit Wertschätzung und Anerkennung müssen wir unsere Einsatzkräfte ehren, sodass auch in Zukunft die Einhardstadt eine leistungsfähige Feuerwehr aufweisen kann“, mit diesen Worten eröffnete Seligenstadts höchster Feuerwehrmann, Stadtbrandinspektor Alexander Zöller, die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Seligenstadt. Die 123 aktiven Feuerwehrfrauen- und Männer in den drei Feuerwehren, mussten im vergangenen Jahr eine leicht erhöhte Anzahl von Alarmen abwickeln. An der Zahl 253 Einsätze galt es zu bewältigen, bei denen 90 Personen gerettet oder versorgt wurden, aber auch für vier Personen jede Hilfe zu spät kam.

Zöller zeigte sich mit dem aktuellen Personalstand zufrieden, sieht aber Handlungsbedarf und appelliert unter anderem an die städtischen Gremien, sich vor allem mit dem mittlerweile kreisweiten Problem - der Tagesverfügbarkeit - auseinander zu setzen.

Die Frauen und Männer der Einsatzabteilungen bildeten sich bei 130 Ausbildungsveranstaltungen weiter und halten somit einen hohen Aus- und Fortbildungsstand aufrecht. Hierunter zählen auch überörtliche Ausbildungen mit den Feuerwehren aus Mainhausen und Hainburg oder die Brandschutzerziehungen in den Schulen und Kindergärten im Stadtgebiet.

Weiterlesen...

Im gesamten Bundesgebiet häufen sich Meldungen von besorgten Bürgerinnen und Bürgern über die Ankündigung von Rauchmelderüberprüfungen via Kurzmitteilung oder Haustürbesuchen.

Die Polizei geht davon aus, dass dies als Vorbereitungshandlung für mutmaßliche Einschleichdiebe zu werten ist, die auf diese Art und Weise in Häuser und Wohnungen gelangen wollen, um dann dort im unbeobachteten Moment Bargeld und Wertsachen zu entwenden.

Die Freiwillige Feuerwehr Seligenstadt möchte Sie darauf hinweisen, dass weder Feuerwehrleute noch Bedienstete andere Institutionen eine solche Überprüfung durchführen. Wir raten Ihnen davon ab, auf derartige Meldungen einzugehen und fremde Personen ins Haus zu lassen. Im Zweifelsfall informieren Sie sofort die Polizei über die Notrufnummer 110.

Weisen Sie, vor allem zum Schutz älterer Mitmenschen, auf diese neue Verfahrensweise hin.

 

Zu einem Team-F(euerwehr) Infoabend lädt die Feuerwehr Seligenstadt am 14.01.2016 ganz herzlich ein. Im Rahmen einer Weihnachtskartenaktion sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, an diesem Abend einen nicht alltäglichen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr zu erhalten. Hierbei erhalten Sie Informationen rund um die aktive Mitarbeit aus erster Hand. Im Rahmen der Team-F(euerwehr) Kampagne sind die Brandschützer auf der Suche nach neuen Mitgliedern um dem aktuellen Mitgliederschwund entgegen zu wirken.

Alle Interessierten sind herzlich ab 19:30 Uhr im Feuerwehrhaus an der Frankfurter Str. 31 herzlich Willkommen.

Kurz vor dem Jahreswechsel – die Nacht in der auf der ganzen Welt gefeiert wird – appelliert Ihre Freiwillige Feuerwehr an einen umsichtigen Umgang mit Feuerwerkskörpern aber auch mit Tipps für eine sicherere Feierlichkeit in Ihrer Location.

Für Seligenstadts Stadtbrandinspektor Alexander Zöller ist die Silvesternacht eine Nacht der Ungewissheit, da immer neue Gefahren auf die Brandschützer zukommen: „Um keine unerwarteten Überraschungen zu erleben, sollten Sie immer nur zugelassene Feuerwerkskörper mit einer Prüfnummer verwenden. Brennen Sie niemals selbstgebaute Artikel ab.“ In den vergangenen Jahren gab es deutschlandweit immer wieder größere Zahlen von Verletzten zu beklagen, welche sich beim Abrennen der Silvestereffekte unter anderem wegen unzureichenden Sicherheitsabständen verletzt haben. Aber auch das Tragen der explosiven Produkte am Körper kann gefährlich sein, denn eine Selbstentzündung kann nie ausgeschlossen werden.
Bereits in den Stunden vor dem Jahreswechsel können unerwartete Gefahren entstehen, da oftmals Hallen oder Räume als Partyraum umfunktioniert werden. Achten Sie im Vorfeld darauf, dass Ihre Location Fluchtwege besitzt und dass diese während der Feier nicht zugestellt sind. Die Dekoration sollte schwer entflammbar sein und weit entfernt von Zündquellen aufgebaut bzw. verteilt werden. Beim Abbrennen von Tischfeuerwerk, ist wie beim großen Straßenfeuerwerk, auf genügend Sicherheitsabstand zu achten aber auch darauf, dass der Raum hierfür geeignet ist und niemand gefährdet wird. Falls Sie im Freien oder im Garten feiern, dürfen Heizstrahler nicht von Kleidungsgegenständen bedeckt sein.
Im Falle eines Brandes oder eines Unfalls sind die 1,3 Millionen Feuerwehrangehörige in Deutschland und die rund 100 Feuerwehrfrauen- und Männer in Seligenstadt und deren Stadtteile einsatzbereit und jederzeit über die Notrufnummer 112 zur Stelle. Zöller weist abschließend drauf hin, dass das Abbrennen von Feuerwerkskörpern in der Altstadt aber auch in der Nähe von Krankenhäuser, Kirchen sowie Altersheimen verboten ist. Er wünscht trotzt aller Sicherheitsvorkehrungen, den Bürgerinnen und Bürgern einen guten und vor allem sicheren Rutsch ins neue Jahr.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                

KONTAKT.

Freiwillige Feuerwehr Seligenstadt

Frankfurter Straße 31

D-63500 Seligenstadt

Telefon:06182 / 8939-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ansprechpartner

Impressum

 

 

 

SOCIAL.

Auch unterwegs immer auf dem Laufenden bleiben? Bleiben Sie mit uns in Kontakt und vernetzen Sie sich mit uns!

BÜRGERINFORMATION.

 
 
 
 

Joomla Templates by Joomla51.com